Sonntag, 29. März, 11-16 Uhr

Osterwerkstatt

 

 

 

 

Das Stuhlflechter-Handwerk

 

 

Die Verwendung von Geflechten für Möbel war im europäischen Raum bereits im Mittelalter bekannt. Damals verwendete man hierzu ausschließlich heimisches Material wie Weide oder Binsen. Der Gebrauch von Rattan als Stuhlflechtrohr, ursprünglich im ostasiatischen Raum beheimatet, tauchte erstmalig im 17. Jahrhundert in Europa auf.

 

StuhlflechterHierzulande wurde die Herstellung von Stuhlgeflechten meist von Korbflechtern ausgeführt, jedoch wurden auch ungelernte und ärmere Leute zu solchen Arbeiten angeleitet, für die der geringe Lohn dennoch einen überlebensnotwendigen Zuverdienst darstellte. Auch heute noch gehört die Fertigung von Stuhlgeflechten dem Korbflechterhandwerk an, wird jedoch hierzulande immer seltener ausgeführt.

 

Sabine Bayer im Museum


Die Stuhlflechterin im Museum

Die Stuhlflechterin Sabine Bayer ist regelmäßig vor Ort (im Hintergebäude aus Oberrot (5b), um ihre Arbeit vorzuführen und die verschiedenen Flechtweisen zu demonstrieren. Unterschiedliche Geflechtarten können im dortigen Ausstellungsraum besichtigt werden. Weitere Informationen finden Sie auf ihrer Webseite HIER

 

In der Werkstatt der Stuhlflechterin Sabine Bayer

 

Das Neueste aus Wackershofen

 

Termine
 

Osterwerkstatt

Sonntag, 29. März 2015; 11-16 Uhr

Weitere Informationen finden Sie HIER

 

 

Tageskurs für Erwachsene:

Keine Angst vor „wilden Kräutern"

Andrea Ruf (Heilpraktikerin)

Samstag, 11. April 2015; 14 - 18 Uhr

 

Weitere Termine und Informationen finden Sie HIER

 

 


ÖFFNUNGSZEITEN 2015


15. März bis 30. April 2015:
Di-So 10-17 Uhr
(Ostermontag geöffnet)

1. Mai bis 30. September 2015:
täglich 9-18 Uhr

1. Oktober bis 8. November 2015:
Di-So 10-17 Uhr

 

Unser Veranstaltungsprogramm 2015 zum Herunterladen finden Sie HIER



Führungen, museumspädagogische Projekte und Kurse für Erwachsene buchen Sie bitte telefonisch oder per E-Mail unter:

Telefon 0791 971010 (Verwaltung)
Telefax 0791 9710140

info@wackershofen.de

 

Besuchen Sie gerne unsere Seite auf Facebook!

Das Hohenloher Freilandmuseum bei Facebook