"Kochen in alten Küchen"

Sonntag, 26.10.2014

11-16 Uhr

 

Das Schwäbisch-Hällische Landschwein - älteste und traditionsreichste Schweinerasse Deutschlands

 

Mutterschwein mit Ferkelchen

 

BabyschweinDie heute bekannten Sattelschweinerassen haben allesamt den selben Ursprung: sie kamen im 18. Jahrhundert von China nach England. Von England aus eroberten sie ab 1816 den Kontinent. Mit der Einfuhr der chinesischen Schweine (sus scrofa vitatus) entstanden erstmals auf dem Kontinent die heute bekannten Hausschweinerassen.

Das Schwäbisch-Hällische Landschwein erhielt schließlich seinen Namen durch die Tatsache, dass es sich im damaligen Württembergischen Königreich in der Region um Schwäbisch Hall am besten verbereitete.

 

BabyschweineIm Jahre 1925 wurde erstmals eine Züchtervereinigung für das Schwäbisch-Hällische Landschwein gegründet, und als Zuchtziel wurde festgelegt: „... ein mittelfrühes, verhältnismäßig großwüchsiges Schwein von großer Fruchtbarkeit und mit guter Futterverwertung, das sich zur Herstellung von Frisch- und Dauerwaren eignet.

 

Zu allen Zeiten war das Schwäbisch-Hällische Landschwein die fruchtbarste aller Schweinerassen. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall HIER und HIER.

 

Das Neueste aus Wackershofen

 

Sonderausstellung Herzliche Grüße vom Schlachtfeld - Hohenloher im Ersten Weltkrieg

Weitere Informationen zu unserer Sonderausstellung finden Sie HIER

 

Liebe Schüler,

die Antworten auf die Fragen aus der Leherhandreichung zur Ausstellung "Herzliche Grüße vom Schlachtfeld - Hohenloher im Ersten Weltkrieg" findet Ihr HIER

 

Zusatztermin zur Vortragsreihe:

Sonntag, 26. Oktober 2014, 16.00 Uhr

"...abgestumpft gegen alles, was den Menschen höher hält als das Tier" - Der Erste Weltkrieg in den Briefen des Kanoniers Robert Kraft aus Kupfer

Daniel Stihler, Stadtarchiv Schwäbisch Hall

 

_________________________________

 

Besuchen Sie gerne unsere Seite auf Facebook!

Das Hohenloher Freilandmuseum bei Facebook

 

 

 

 

 

 


ÖFFNUNGSZEITEN 2014


16. März bis 30. April 2014:
Di-So 10-17 Uhr
(Ostermontag geöffnet)

1. Mai bis 30. September 2014:
täglich 9-18 Uhr

1. Oktober bis 9. November 2014:
Di-So 10-17 Uhr

 

Unsere Veranstaltungen 2014
zum Herunterladen finden
Sie HIER 

 

______________________________

Roter OchsenEin Besuch im Gasthaus "Zum roten Ochsen" lohnt sich. Weitere Information finden Sie HIER


Auskunft und Anmeldung unter:

Tel.: 0791 971010
Fax: 0791 9710140
Email: info@wackershofen.de