"Weihnachtsbrödle backen"

So.,07.12.2014

11-16 Uhr

 

 

Das Coburger Fuchsschaf

 

Fuchsschafe auf der Weide

 

In der Vergangenheit hatte die Schafhaltung eine gewisse wirtschaftliche Bedeutung. Sie erhöhte die Felddüngung (Beweidung der Brache), ackerbaulich sonst nicht nutzbare Flächen (z. B. an steilen Hängen) konnten mit ihr bewirtschaftet werden, vor allem aber deckte die Schafhaltung den Eigenbedarf an Wolle. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts nimmt die Schafhaltung in Deutschland rapide ab. Billige Importwolle und synthetische Fasern kommen auf den Markt.

 

Frisch geschorene Fuchsschafe

 

Landschafe mit Fuchsfärbung wurden in mehreren Gegenden Deutschlands seit Jahrhunderten gehalten. Durch Züchtungen verschwinden sie Anfang dieses Jahrhunderts jedoch fast vollständig. Das Im Inneren rötlich schimmernde Vlies und die rotbraune Farbe der Lämmer gibt dem Fuchsschaf seinen Namen.

 

Diese Landschafe eignen sich für alle Haltungsformen, von der Wanderschäferei bis zu kleinen Beständen auf Koppeln. Sie sind anspruchslos und widerstandsfähig. Aus der Wolle der Fuchsschafe werden grobe glatte Tuche und walkbare Stoffe hergestellt.

 

Das Neueste aus Wackershofen

 

Das Hohenloher Freilandmuseum macht Winterpause.

Folgende Veranstaltung findet dieses Jahr noch statt:

 

Sonntag, 7. Dezember, 11-16 Uhr

Weihnachtsbrödle backen

Junge Besucher backen unter Anleitung für Weihnachten. Eintritt: frei

 

_________________________________

Kalender 2015 Hohenloher Freilandmuseum

Museumskalender 2015 zum

Sonderpreis von 5,00 €!


ÖFFNUNGSZEITEN 2015


15. März bis 30. April 2015:
Di-So 10-17 Uhr
(Ostermontag geöffnet)

1. Mai bis 30. September 2015:
täglich 9-18 Uhr

1. Oktober bis 8. November 2015:
Di-So 10-17 Uhr

 

Unsere kleine Vorschau auf die Veranstaltungen 2015 zum Herunterladen finden Sie HIER



Auskunft und Anmeldung unter:

Tel.: 0791 971010
Fax: 0791 9710140
Email: info@wackershofen.de

 

 

Besuchen Sie gerne unsere Seite auf Facebook!

Das Hohenloher Freilandmuseum bei Facebook