Seifensieden für Fortgeschrittene

Mit Danie­la Mär­tens

Kurs­ge­bühr pro Teilnehmer/in: 50 € zzgl. Muse­ums­ein­tritt.

Mini­ma­le Teil­neh­mer­zahl: 3, maxi­ma­le Teil­neh­mer­zahl: 6

Inhalt: Der Kurs ist nur für Inter­es­sen­ten, die bereits Grund­kennt­nis­se im Sei­fen­sie­den haben!

Nach einer kur­zen Ein­füh­rung in das Sie­den mit Hin­wei­sen zu den Sicher­heits­maß­nah­men und der Vor­stel­lung der bei­den grund­ver­schie­de­nen Ver­fah­ren (OHP und CP) und deren Abwand­lun­gen (z.B. RTCP), sie­den wir zusam­men Sei­fe mit natür­li­chen Zuta­ten.

Sie haben die Kon­trol­le über alle Zuta­ten, die spä­ter Ihre Haut berüh­ren sol­len. Sie ent­schei­den, wel­ches Ver­fah­ren Sie anwen­den wol­len, ob Sie wild mit Natur­far­ben swir­len oder schich­ten wol­len, wel­che Art Sei­fe (Haar‑, Zahn- oder Rasier­sei­fe) es wer­den soll oder mit wel­cher Lau­ge (NaOH oder KOH) Sie arbei­ten wol­len. – Der Sei­fen­künst­ler sind Sie! Sie neh­men ca. 1/2 kg fri­sche Sei­fe mit nach Hau­se.

Bit­te mit­brin­gen:

  • einen Arbeits­man­tel oder eine Küchen­schür­ze
  • alte Hand­tü­cher oder eine Decke zum Iso­lie­ren der Sei­fe
  • eine Sei­fen­form (z. B. eine aus­ge­wa­sche­ne Milch- oder Saft­tü­te (Tetra­pack), eine aus­ge­wa­sche­ne Prin­g­les Dose oder eine Sei­fen– oder Sili­kon­back­form)
  • wenn vor­han­den eine Schutz­bril­le und Putz– oder Nitril­hand­schu­he, die Schutz­aus­rüs­tung kann aber auch vor Ort aus­ge­lie­hen wer­den

 

Eine Anmel­dung ist unbe­dingt erfor­der­lich: 0791–971010 oder info@wackershofen.de

Treff­punkt: Ein­gangs- und Kas­sen­ge­bäu­de des Hohen­lo­her Frei­land­mu­se­ums

  • 25.04.2020
  • 13:00 – 16:00 Uhr

Änderungen vorbehalten