Verschoben: Sonderausstellung: In Vielfalt geeint? – Europa zwischen Vision und Alltag

Bit­te beach­ten Sie: Auf­grund der aktu­el­len Coro­na­vi­rus-Ent­wick­lun­gen muss die Aus­stel­lung lei­der ent­fal­len bzw. ver­scho­ben wer­den (wei­te­re Infor­ma­tio­nen). Wir infor­mie­ren Sie über neue Ter­mi­ne, sobald mög­lich.

Schirm­herr­schaft: Eve­ly­ne Geb­hardt, Mit­glied des Euro­päi­schen Par­la­ments

Die Euro­päi­sche Uni­on ist in der letz­ten Zeit zuneh­mend Kri­tik und Infra­ge­stel­lun­gen aus­ge­setzt. Doch das Pro­jekt Euro­pa trägt seit vie­len Jahr­zehn­ten dazu bei, den Frie­den auf dem euro­päi­schen Kon­ti­nent zu sichern. Freie Wahl des Wohn­or­tes, Rei­sen ohne Grenz­kon­trol­len und Geld­wech­sel, Eras­mus, Spei­sen und Geträn­ke aus allen Tei­len Euro­pas – das alles ist für die meis­ten der mehr als eine hal­be Mil­li­ar­den Euro­päe­rin­nen und Euro­pä­er in 28 Län­dern heu­te selbst­ver­ständ­lich.

Die Son­der­aus­stel­lung „In Viel­falt geeint? – Euro­pa zwi­schen Visi­on und All­tag“ möch­te die Men­schen dazu anre­gen, über die­se oft nicht bewusst wahr­ge­nom­me­nen Vor­tei­le der euro­päi­schen Inte­gra­ti­on in ihrem all­täg­li­chen Leben nach­zu­den­ken.

Gezeigt wer­den auch Bil­der des Foto­gra­fen Josef Schulz, auf denen Orte ver­gan­ge­ner Grenz­erfah­run­gen zu sehen sind.

Eröff­nung anläss­lich des Euro­pa­ta­ges am Sams­tag, den 9. Mai 2020 um 15 Uhr. Die Aus­stel­lung ist bis zum 8. Novem­ber 2020 in der Scheu­ne aus Bühler­zim­mern zu sehen.

Beglei­tend zur Aus­stel­lung erscheint eine Publi­ka­ti­on.

 

Die Aus­stel­lung und die Begleit­pu­bli­ka­ti­on wer­den geför­dert von der VR Bank Schwä­bisch Hall-Crails­heim eG und dem „ART-regio“-Förderprogramm der Spar­kas­sen­Ver­si­che­rung.

- – -

Falt­blatt zum Down­load (PDF)

  • 10.05.2020 – 08.11.2020
  • 10:00 – 17:00 Uhr

Änderungen vorbehalten